Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage zielt auf eine Entstauung des Lymphgefäßsystemes ab. Durch unterschiedliche Erkrankungen oder Verletzungen können primäre oder sekundäre Ödeme (Schwellungen) im Körper entstehen, welche durch eine manuelle Lymphdrainage behandelt werden können.

Durch sanfte Grifftechniken arbeitet man sich Schritt für Schritt zum Ödem voran. Beginnend an Hals-Nacken und Schulterbereich wird der Lymphfluss aktiviert und die Lymphe wird im Venenwinkel in das Blut abtransportiert und über die Nieren ausgeschieden. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, vor einer Lymphdrainage, muss gewährleistet sein.

Um einen erneuten Rückfluss und Stauung des Gewebes zu unterbinden, können Strumpfbandagen angelegt werden.